SolarEdge | Alles, was Sie über Solaranlagen wissen müssen | Glossar
Close mobile menu

Glossar für Anlageneigentümer

Glossary
Glossary

Unser Solarenergie-Glossar bietet eine Sammlung von Schlüsselbegriffen und -bezeichnungen, einfach und prägnant erklärt.

 

A      B      C      D      E      G      H      I      K      L      M      N      P      R      S      T      U      W

A B C D
E G H I
K L M M
P R S T
U W    

A

Anschlussdose

Die Ausgangsschnittstelle ist auf der Rückseite jedes Solarmoduls installiert. Jede Anschlussdose enthält eine Bypass-Diode, die die PV-Modul-Anschlüsse miteinander verdrahtet und den Stromfluss in eine Richtung hält.

Azimut

Die Richtung, in die Ihr Dach zeigt (im Zusammenhang mit der Solaranlage). Der Azimut wird in Grad gemessen und stellt den Winkel zwischen Ihrem Dach und dem wahren Norden dar.
 

B

Backup

Ein Betriebsmodus des Solarwechselrichters, der einen oder mehrere Batteriespeicher nutzt, um bei einem Netzausfall Notstrom bereitzustellen.
  

Betrieb und Wartung (O&M)

Der laufende Betriebsbedarf einer Solaranlage, einschließlich Reinigung, Reparaturen, Austausch von Teilen, Rechnungsverwaltung usw.; bezieht sich in erster Linie auf größere gewerbliche und industrielle Solaranlagen.
  

Batteriespeicher

Ein Gerät, das zur Speicherung von Energie durch chemische Reaktionen verwendet wird und eine positive und negative Ladung hat. Batteriespeicher speichern Energie in Form von Gleichstrom, Wechselrichter wandeln den Strom für den allgemeinen Gebrauch in Wechselstrom um. Bei der Auswahl eines Batteriespeichers für eine PV-Anlage sollte eine Reihe von Faktoren berücksichtigt werden: (a) die Batteriekapazität sollte dem Bedarf des Haushalts und der Produktionskapazität der PV-Anlage entsprechen, damit keine Energie verloren geht (b) die Lade- und Entladegeschwindigkeit des Batteriespeichers sollte schnell genug sein, um den Energiebedarf zu decken (c) die Batterie sollte für die Außen- und Inneninstallation geeignet sein.
  

Batteriekapazität

Die Gesamtmenge an elektrischer Energie, die eine Batterie liefern kann. Da viele Batterien beschädigt werden können, wenn sie vollständig entladen sind, ist die Kapazität einer Batterie in der Regel höher als ihre nutzbare Kapazität. Die Batteriekapazität wird in Kilowattstunden (kWh) gemessen, was angibt, wie viel Gesamtenergie die Batterie liefern kann.
  

Batteriekopplung

Dies bezieht sich auf die Art und Weise, wie Solar-Wechselrichter mit einer Batterie gekoppelt sind. Bei der AC-Kopplung wird die Solarenergie in Wechselstrom umgewandelt, bevor sie für die Batteriespeicherung wieder in Gleichstrom umgewandelt wird, wodurch Energie verloren geht und der Wechselrichter als Energie-Flaschenhals wirkt. Bei der DC-Kopplung leitet der Wechselrichter die Energie direkt von den Solarmodulen zu den Batterien, ohne sie umzuwandeln. Die DC-Kopplung hat mehrere Vorteile, z. B. weniger Umwandlungen, höhere Wirkungsgrade und Unterstützung der PV-Überdimensionierung.
   

Bodenmontierte Systeme

Anstatt Solarmodule auf Ihrem Dach zu installieren, werden die Solarmodule bei einem Freiflächensolarsystem an einem Gestellsystem befestigt, dessen Fundament direkt im Boden liegt.

 

BOS (Balance of System)

Komponenten und Geräte in einer PV-Anlage mit Ausnahme der Module. (Wechselrichter, Leistungsoptimierer, Verkabelung, Leerrohre, Verteilerkasten).
    

Bypass-Diode

Eine Bypass-Diode, die sich in der Anschlussdose befindet, ermöglicht es, leistungsschwache Solarmodule zu umgehen, um zu verhindern, dass sie die Produktion der anderen Module im selben Strang beeinträchtigen. Dies ist eine Standardkomponente in PV-Modulen.
 
 

C

CEC Gewichteter Wirkungsgrad

Ein branchenweites Standardmaß für die Effizienz von Solaranlagen, das auf den Standards der California Energy Commission basiert. Der Wirkungsgrad des Wechselrichters wird als Verhältnis der DC-Eingangsleistung zur AC-Ausgangsleistung als gewichteter Durchschnitt in verschiedenen Sonneneinstrahlungsszenarien gemessen.
  

Clipping

Wenn die Leistung des DC-Solarsystems die maximale Kapazität des Wechselrichters überschreitet und die Leistung verloren geht.
 
 

D

DC/AC-Verhältnis

Das Verhältnis der installierten Solar-DC-Leistung zur Wechselstrom-Nennleistung (AC) des Wechselrichters. Beispiel: Eine 6-kW-DC-Solaranlage in Verbindung mit einem Wechselrichter mit 5 kW Nennleistung hätte ein DC/AC-Verhältnis von 1,2.

Dreiphasiger Strom

Eine Art von Wechselstrom (AC), der eine konstante Stromversorgung gewährleistet. Im Gegensatz zum Einphasenstrom, bei dem die Elektronen durch eine Leitung fließen, bewegen sich hier die Elektronen durch drei Leitungen zu leicht unterschiedlichen Zeiten. Dreiphasenstrom wird in der Regel von Stromnetzen verwendet, um Strom zu übertragen oder um Industriemaschinen, große Motoren und andere schwere Lasten anzutreiben. Im Wesentlichen wird der Strom über separate Ströme umgewandelt, die zueinander phasenverschoben sind. In Privathaushalten wird eine einphasige Lösung verwendet.
 
 

E

Einphasiger Strom

Eine Art von Wechselstrom (AC), bei dem alle Spannungen im Gleichklang variieren. Einphasiger Strom ist der häufigste Haushaltsstromkreis. Er wird häufig für die Stromversorgung von Beleuchtung, Heizung, Fernsehgeräten und anderen Geräten verwendet.
  

Eigenverbrauch

Wenn ein Haushalt oder ein Unternehmen den von seiner eigenen Solaranlage erzeugten Strom nutzt, wird dies als Eigenverbrauch bezeichnet. Der Eigenverbrauch kann den ROI einer PV-Anlage erhöhen, es sei denn, die Anlage befindet sich in einem Net-Metering- oder FiT-Markt (Einspeisemarkt).
  
  

Energiespeicherung

Die Speicherung von zu einem Zeitpunkt erzeugter Energie zur Nutzung zu einem späteren Zeitpunkt. Haushalte können Batterien verwenden, um die von Solarenergiesystemen tagsüber erzeugte Energie für die Nutzung am Abend zu speichern Durch die Speicherung von Energie in Batterien können Benutzer ihre Energieunabhängigkeit, den Eigenverbrauch und die Rendite ihres Solarenergiesystems erhöhen.
 

Energiezähler

Der Energiezähler ist ein Gerät, der zur Messung und Überwachung der Erzeugung, des Verbrauchs und des Imports/Exports von Energie in das Netz verwendet wird.
   

EPC

Steht für Engineering, Procurement und Construction (Planung, Beschaffung und Bau). Dies sind Unternehmen, die bei der Vermittlung von großen gewerblichen Solarverträgen helfen. Sie dienen als Vermittler zwischen dem Kunden und den Solarkomponentenherstellern und –Installateuren, um Verträge auszuhandeln.
 
 
 

G

Gemeinschaftliche Solaranlage

Eine Solarstromanlage, die Strom erzeugt, der von mehr als einem Haushalt genutzt wird. Manchmal auch als Solargarten bezeichnet, ermöglicht es Mitgliedern einer Gemeinschaft, die keine Solaranlage auf ihrem Grundstück installieren können (oder wollen), die Vorteile der Solarenergie zu nutzen.
   

Gleichstrom (DC)

Art von Elektrizität, die von Solarmodulen erzeugt wird, wenn Sonnenstrahlen auf sie treffen. Diese Energie wird in Wechselstrom (AC) umgewandelt, der in unserem Haus verwendet werden kann.

 

H

HD-Wave

Wechselrichterfamilie, die 25 % kleiner ist als der Standardwechselrichter und einen Wirkungsgrad von 99 % aufweist. SetApp-fähige HD-Wave-Wechselrichter haben keinen LCD-Bildschirm und werden stattdessen über SetApp ferngesteuert.

 

HD-Wave-Technologie

Software im Zusammenhang mit unserer HD-Wave-Produktfamilie.
 
 

I

Inbetriebnahme

Der Prozess, der sicherstellt, dass alle Systeme und Komponenten einer PV-Anlage gemäß den betrieblichen Anforderungen des Projekteigentümers oder Endkunden geplant, installiert, getestet, betrieben und gewartet werden.
  

I-U-Kennlinie

Eine grafische Darstellung des Stroms (I) gegenüber der Spannung (V) eines Photovoltaikgeräts, wenn die Last vom Kurzschlusszustand (keine Last) bis zum Leerlaufzustand (maximale Spannung) erhöht wird. Die Form der Kurve charakterisiert die Leistung der Zelle.
 
 

K

kWh

Einheit der Energie oder Leistung, gemessen über einen Zeitraum. Sie wird vom Energieversorgungsunternehmen in einem Betrag pro kWh abgerechnet. Beispiel: Die Menge an Strom, die zehn 100-W-Glühbirnen in einer Stunde verbrauchen.

 

kW

kW ist eine Einheit der Leistung. 1 kW entspricht einer Leistung von 1000 W. Solaranlagen werden in kW gemessen.
 
 

L

Leistungsdichte

Die Leistungsdichte ist die Menge der Leistung pro Masse. PV-Wechselrichter werden an der Leistungsdichte gemessen. Je höher die Leistung pro Masse ist, desto besser ist der Wechselrichter.

 

Leistungsoptimierer

Leistungsoptimierer werden von den Installateuren an jedes Solarmodul angeschlossen und sind DC/DC-Wandler, die die Energieausbeute von PV-Systemen maximieren, indem sie den maximalen Leistungspunkt (MPPT) jedes einzelnen Moduls individuell verfolgen. Fortschrittliche Leistungsoptimierer machen jedes Solarmodul zu einem intelligenten Modul. Leistungsoptimierer sind auch für die Überwachung der Leistung der einzelnen Module verantwortlich.
 
 

M

MLPEs

Leistungselektronik auf Modulebene. Als was die Mikro-Wechselrichter- und Leistungsoptimierer-Technologie oft bezeichnet wird.
  

Mobilfunkkartekarte

Die Komponente in den SolarEdge Wechselrichtern, die diese über die Mobilfunkkommunikation mit dem Netzwerk und der SolarEdge-Monitoring-Plattform verbindet.
  
 

Modul-Mismatch

Ein Modul-Mismatch tritt auf, wenn Module mit geringerer Leistung die Leistung der benachbarten Module im selben Strang herabsetzen. Die Ursachen für eine Mismatch der Module sind unterschiedlich und umfassen Fertigungstoleranzen, unterschiedlich schnell alternde Module, Verschattung, Verschmutzung, Vogelkot, Schnee und heruntergefallene Blätter, die das Sonnenlicht blockieren. Modul-Mismatch reduziert die Leistung von Solarenergiesystemen, was den Return on Invest (ROI), die Rendite, des Systems verringert.
  

Montagesystem

Das Montagesystem dient der Befestigung von Solarmodulen auf dem Dach, der Gebäudeoberfläche oder dem Boden.


MPPT

Maximum Power Point Tracking wird verwendet, um die Leistungsentnahme aus PV-Systemen zu maximieren. Da jedes PV-Modul aufgrund einer Vielzahl von Faktoren eine unterschiedliche Leistung erbringt, ist MPPT ein Algorithmus, der den maximalen Leistungspunkt des PV-Moduls findet. Wenn PV-Module beispielsweise verschmutzt, mit Schnee, Laub oder Vogelkot bedeckt, verschattet sind, eine unterschiedliche Fertigungstoleranz haben oder unterschiedlich schnell altern, variiert ihre Energieproduktion. Einige Wechselrichter führen MPPT auf der Strangebene durch, während andere Wechselrichter MPPT auf der Modulebene durchführen. MPPT auf Strangebene führt zu einer Fehlanpassung auf Modulebene, die Energieverluste verursacht. Wenn MPPT jedoch auf der Modulebene stattfindet, wird der Energieverlust durch die Fehlanpassung auf Modulebene eliminiert.
  
 

N

Netzgekoppelte Solaranlagen

Die meisten Solaranlagen für Privathaushalte sind netzgekoppelt, was bedeutet, dass wir die Infrastruktur des Versorgungsunternehmens nutzen, um die von der Solaranlage erzeugte Energie zu messen. Wenn wir mehr Energie verbrauchen, als von der Solaranlage produziert wird, sorgt die Energie aus dem Versorgungsnetz dafür, dass die Lichter in unserem Haus eingeschaltet bleiben.

 

Netzunabhängig

Eine Art von PV-Solaranlage, die unabhängig vom Stromnetz betrieben wird. Netzunabhängige Systeme verfügen über genügend Solarmodule und einen Batteriespeicher, um ausreichend Energie vor Ort zu erzeugen, ohne Zugang zum Stromnetz zu haben.
  

Net Metering

Verfahren zum Erhalt von Gutschriften vom Versorgungsunternehmen für die Produktion Ihrer Solaranlage. Wenn Sie sich für Solaranlagen entscheiden, erhalten Sie einen Stromzähler, der die Strommenge misst, die in Ihr Haus fließt, sowie die Menge, die die Solaranlage "zurück ins Netz" sendet. Dadurch können Sie beim Energieversorgungsunternehmen Gutschriften generieren, wenn Ihre Solaranlage mehr Energie produziert, als das Haus verbraucht, und dieser überschüssige Strom an das Netz gesendet wird.
  

Nicht SetApp-fähig

Ältere SolarEdge Wechselrichter, die über einen LCD-Bildschirm am Wechselrichter programmiert werden mussten.
   
 

P

Photovoltaik (PV) Modul

Ein PV-Modul, auch als Solarmodul bezeichnet, besteht aus in Reihe geschalteten photovoltaischen Solarzellen. PV-Module werden auf dem Dach installiert, wo sie Photonen (Lichtenergie) absorbieren, um Strom zu erzeugen. PV-Module werden in einer Reihe verbunden, um eine komplette Solarstromerzeugungseinheit zu bilden, die als PV-Anlage bezeichnet wird.
  

PTO

Erlaubnis zum Betrieb. Genehmigung des Energieversorgungsunternehmens, dass eine Solaranlage die Inspektion bestanden hat und eingeschaltet und an das Netz angeschlossen werden kann.
  

PV-Anlage

Eine photovoltaische Solaranlage. Eine zusammenhängende Anordnung von Solarmodulen auf einem Dach wird als "PV-Anlage" bezeichnet.
  

PV-Wechselrichter

PV-Wechselrichter wurden ursprünglich entwickelt, um den von den PV-Modulen erzeugten Gleichstrom (DC) in Wechselstrom (AC) für die Verwendung im Haus oder zur Einspeisung ins Netz umzuwandeln. Einer der gebräuchlichsten Wechselrichtertypen ist ein Strang-Wechselrichter, der sowohl die Umwandlung als auch MPPT auf der Strang-Ebene durchführt.

Standard-Strangwechselrichter bieten nur begrenzte Überwachungsmöglichkeiten, verursachen Energieverluste, schränken die Designflexibilität ein und erfordern in einigen Regionen die Installation zusätzlicher Sicherheitshardware. Andere verfügbare Wechselrichtertypen sind DC-optimierte Wechselrichter und Mikro-Wechselrichter.

In den letzten Jahren hat sich die Rolle des PV-Wechselrichters auf das intelligente Energiemanagement ausgeweitet, einschließlich Speicherung, Netzinteraktion, Hausenergie, Laden von Elektrofahrzeugen, Überwachung (Monitoring), Sicherheit und mehr.


 

PV-Überwachung (PV-Monitoring)

Ein Solarenergie-Monitoringsystem bietet Informationen über die Leistung der PV-Anlage, z. B. wie viel Energie erzeugt, verbraucht und in das Netz eingespeist wird. Ohne hochauflösende Überwachung kann es eine Herausforderung sein, die Leistung der PV-Anlage zu verstehen. Die Überwachung erhöht den Einblick des Anlagenbesitzers in die Leistung seiner PV-Anlage und hilft ihm zu verstehen, wenn etwas repariert werden muss. Darüber hinaus ermöglicht die Überwachung den Installateuren oft eine Fehlersuche aus der Ferne, was eine schnellere Problemlösung und eine höhere Betriebszeit des Systems bedeutet. Es gibt verschiedene Arten der PV-Überwachung - eingebettete Überwachungssysteme, Add-Ons, Überwachung auf Strang-Ebene und Überwachung auf Modulebene. Die Überwachung auf Modulebene bietet den höchstauflösenden Einblick.
 
 

R

RMA

(Return Merchandise Authorization) Kundenanfrage für ein Ersatzprodukt innerhalb der Garantieparameter.
 
 

S

SafeDCTM Technologie

Wird verwendet, um alle Aspekte der Sicherheitskonformität mit dem SolarEdge System zu beschreiben. Der Schwerpunkt liegt auf der Fähigkeit, die Anforderungen von NEC2017 und NEC2014 zu erfüllen, ohne dass zusätzliche Geräte erforderlich sind. Mit der automatischen Schnellabschaltung bei AC-Trennung und Leistungsoptimierern, die auf einen Spannungsabfall von weniger als 1 V ausgelegt sind, ist unser System die sicherste Option auf dem Markt.
  
  

SetApp

Installateur-App zur Aktivierung und Konfiguration von Wechselrichtern, die direkt über ein Smartphone erfolgt.
  
  

Solar-Leasing

Schließen Sie einen Vertrag mit einem Solarunternehmen ab, um eine Solaranlage auf Ihrem Dach installieren zu lassen. Mit einem Solarpachtvertrag stimmen Sie zu, dem Unternehmen eine feste monatliche Gebühr zu zahlen, um das System im Austausch für die Vorteile (d. h. den Strom) zu "mieten", die das System bietet.
  
  

Strang-Wechselrichter

Ein Wechselrichter, der an einen Strang von Solarmodulen angeschlossen wird. Strang-Wechselrichter gehören zu den gängigsten Arten von Wechselrichtern, die heute in privaten Solarenergiesystemen verwendet werden. Standard-Strang-Wechselrichter führen sowohl die DC/AC-Wandlung als auch das MPPT auf der Wechselrichterebene durch. Dies bedeutet Energieverluste, begrenzte Überwachungsmöglichkeiten und mangelnde Flexibilität bei der Auslegung. Abhängig von den lokalen Sicherheitsstandards kann bei Strang-Wechselrichtern auch die Installation zusätzlicher Sicherheitseinrichtungen erforderlich sein.
 

Stromabnahmevertrag (PPA)

Vertrag mit einem Solarunternehmen ab, um eine Solaranlage auf Ihrem Dach installieren zu lassen. Mit einem PPA stimmen Sie zu, dem Unternehmen einen Tarif pro Kilowattstunde für den von den Solarmodulen erzeugten Strom zu zahlen.
  
 

Stromgestehungskosten (LCOE)

Eine Methode zur Berechnung der Kosten für die Erzeugung einer Einheit Strom aus einem bestimmten Energieerzeugungssystem. Sie werden berechnet, indem die Gesamtkosten des Systems (einschließlich Betriebs- und Wartungskosten) durch die Anzahl der Energieeinheiten geteilt werden, die das System während seiner Lebensdauer voraussichtlich produzieren wird. An vielen Standorten sind die LCOE von Solarenergie niedriger als die von Energie aus dem Netz - das bedeutet, dass Solar die Netzparität erreicht hat.

 

Strang

Eine Anzahl von Photovoltaik-Modulen, die elektrisch in Reihe geschaltet sind, um die vom Verbraucher benötigte Betriebsspannung zu erzeugen.
 

Spitzennachfrage

Der maximale Energiebedarf oder die maximale Last in einem bestimmten Zeitraum.
  
  

Stromnetz

Versorgungsinfrastruktur, die für die Übertragung und Verteilung von Strom an die Verbraucher verantwortlich ist.


 

Synergie

Technologie im Zusammenhang mit unseren Wechselrichterprodukten für Gewerbeanlagen, d. h. Dreiphasen-Wechselrichter mit Synergie-Technologie.
 

T

TOU

Nutzungszeit (Time of Use). Eine Tarifstruktur des Versorgungsunternehmens, die den Verbrauchern zu den Tageszeiten mit dem höchsten Bedarf mehr berechnet.
 

480V & 208V

Größe der Netzkapazität in einem Gewerbeanlagen-System. 480V wird in großen Anlagen benötigt, 208V kann in einer kleineren Gewerbeanlage, wie z. B. in Restaurants und kleinen Unternehmen, verwendet werden.
 
 

U

Überdimensionierung

Eine Möglichkeit, die Leistung eines Solarenergiesystems zu erhöhen. Überdimensionierung eines Solarenergiesystems bedeutet, dass die Solarproduktion eine höhere Spitzenleistung hat als die Wechselrichterleistung. Einfach ausgedrückt ist die Überdimensionierung eine kosteneffektive Möglichkeit, die Produktion eines Solarenergiesystems zu maximieren, indem die Gesamtkapazität der Solarmodule so erhöht wird, dass sie höher ist als die Kapazität des Wechselrichters. Während bei der Spitzenproduktion Energie verloren geht, wird über den Tag hinweg mehr Energie geerntet. Eine Überdimensionierung kann auch eine gute Möglichkeit sein, die Solarenergieproduktion in Gebieten zu erhöhen, in denen die Wechselrichtergröße begrenzt ist.
 
Oversizing
 

W

Watt (W)

Ein Maß für die Leistung. Geräte, Glühbirnen und auch Solaranlagen werden in Watt gemessen. 1kW = 1.000 Watt.
 

Wechselstrom (AC) 

Eine Art von elektrischem Strom, den Schaltkreise und Geräte in den meisten Haushalten verwenden.
Ausgedrückt als Sinuswelle, geht der Strom von AC durch Null, wenn er seine Richtung ändert, was ihn zu einem sichereren elektrischen Strom macht.
Alternating Current (AC)
 
Off
On